Krafthaus


headerphoto

Krafthaus

Am Fuße des Falkenbergs befindet sich die Kraftwerkskaverne. Die Kaverne liegt mindestens 60 m unter der GelĂ€ndeoberflĂ€che und wird in Turbinenraum, Generatorraum, Schaltraum, GerĂ€teraum und einen Kontroll- und Aufenthaltsraum unterteilt.

Als hydraulische Maschinen kommen zwei Francis-Pumpturbinen zum Einsatz, welche eine Nennleistung von jeweils etwa 75 MW besitzen. Das Pumpspeicherwerk kann somit optimal fĂŒr die Bereitstellung von Regelenergie eingesetzt werden.

FĂŒr die unterirdische AusfĂŒhrung des Krafthauses sind 2 Varianten in PrĂŒfung:

1. Schachtkraftwerk: Hier wird, am Rand des Unterbeckens, im Inneren eines mit BohrpfÀhlen begrenzten Senkrechtschachts etwa 60 m unter GelÀnde das Krafthaus eingebaut.

2. Kraftwerkskaverne: Das Krafthaus liegt unter dem Oberbecken und wird ĂŒber einen Zugangsstollen erreicht.